Amnesty International Koordinationsgruppe Ägypten

Impressum | Login

Koordinationsgruppe Ägypten

StartseiteArchiv

Alle Beiträge dieser Website in chronologischer Reihenfolge

©Amnesty International

06.02.2017

Briefe gegen das Vergessen

Vor nun dreieinhalb Jahren, im Juni 2013, wurden 43 ägyptische und ausländische NGO-Mitarbeiter_innen im Zuge des als „Verfahren 173“ bekannt gewordenen Prozesses zu Haftstraften zwischen einem und fünf Jahren verurteilt. Mehrere ausländische, darunter auch deutsche, Nichtregierungsorganisationen wurden geschlossen.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

19.01.2017

Sechs drohende Hinrichtungen

Sechs Männer wurden im Mai 2016 von einem Militärgericht zum Tode verurteilt, im Dezember 2016 haben die Männer Rechtsmittel beim Obersten Militärgericht eingereicht: bei Ablehnung der Rechtsmittel kann die Todesstrafe vollstreckt werden. Das bisherige Verfahren war immer wieder von Folter und Verschwindenlassen geprägt.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

08.01.2017

Shawkan: erneute Verschiebung des Verfahrens

Das Gerichtsverfahren gegen den Fotojournalisten Mahmoud Abu Zeid, besser bekannt als „Shawkan“, wurde zum wiederholten Male verschoben. Neuer Termin ist der 17. Januar. Berichten des Gefängnisarztes zu Folge sei Shawkan in guter gesundheitlicher Verfassung, was den Aussagen seiner Familie widerspricht, dass bei ihm vor der Inhaftierung Hepatitis C festgestellt wurde.

Weiterlesen...

Briefmarathon 2016

10.12.2016

Amnesty-Briefmarathon 2016 | Freiheit für Shawkan

Jedes Jahr beteiligen sich Millionen Menschen am Briefmarathon von Amnesty International, auch dieses Jahr ruft Amnesty wieder dazu auf sich mit Briefen für elf ausgewählte Fälle von Menschenrechtsverletzungen einzusetzen: einer der Fälle ist der Ägypter Shawkan.

Weiterlesen...

Ahmed Said nach seiner Freilassung am 18. November

18.11.2016

Ahmed Said freigelassen

Am 18. November wurde Ahmed Mohamed Said freigelassen. Dies erfolgte, nach Informationen die Amnesty International bisher vorliegen, auf Grund einer Amnestie des ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah el-Sisi.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

15.11.2016

Verfahren erneut verschoben

Das Verfahren gegen den Fotojournalisten "Shawkan" ist erneut verschoben worden und soll nun am 27. Dezember stattfinden. Die konstruierte Anklage gegen Shawkan steht im Zusammenhang mit seiner journalistischen Tätigkeit und könnte im Falle einer Verurteilung mit der Todesstrafe enden.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

20.10.2016

Aser Mohamed (15) weiterhin in Haft

Der Gerichtstermin des 15-jährigen Aser Mohamed wurde erneut verschoben (neuer Termin: 27. Dezember). Ihm werden unter anderem die Zugehörigkeit zu der verbotenen Muslimbruderschaft und der Angriff auf ein Hotel vorgeworfen.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

10.10.2016

6 Männer von Todesstrafe bedroht

Der ägyptische Verteidigungsminister hat die Todesurteile gegen sechs Zivilisten ratifiziert, welche von einem Militärgericht ausgesprochen wurden. Dem Urteil gingen Verschwindenlassen, Folter und Misshandlungen voran.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

2.10.2016

Newsletter September 2016

Informationen über aktuelle Aktionen und Informationen zur Menschenrechtslage in Ägypten gewünscht? Hier findet ihr den aktuellen Newsletter der Amnesty International Kogruppe.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

20.09.2016

Urgent Action: Kritiker*innen zum Schweigen bringen

Am 17. September hat ein Strafgericht in Kairo entschieden, dass die Bankkonten von zahlreichen Aktivist*inne und Organisationen eingefroren werden. Betroffen sind führende und preisgekrönte Menschenrechtsverteidiger*innen. Amnesty International betrachtet das Urteil als unverhohlenen Angriff auf die ägyptische Menschenrechtsbewegung.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

31.08.2016

Urgent Action Closure: Islam Khalil freigelassen

Nachdem Islam Khalil trotz gerichtlicher Anordnung von der Polizei weiter festgehalten wurde und erneut Folter und Misshandlung erleiden musste, ist er am 31. August gegen Kaution entlassen worden. Sein Bruder Nour Khalil dankte im Namen Islam Khalils all denen, die sich weltweit für seine Freilassung eingesetzt haben und somit den Druck gegenüber den ägyptischen Behörden erhöht haben.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

30.08.2016

Urgent Action: 14-Jähriger gefoltert

Aser Mohamed (14) wurde für 34 Tage Opfer staatlichen Verschwindenlassens. Während dieser Zeit sei er gefoltert und misshandelt wurde. Auf Grund dieser „Geständnisse“ droht ihm im Falle einer Verurteilung eine Haftstrafe von bis zu 15 Jahren.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

23.08.2016

Urgent Action: NGO-Mitglieder von Einfrieren ihrer Vermögen bedroht

Am 17. September entscheidet ein ägyptisches Gericht im Zuge des Vorwurfs ausländischer Finanzierung über das Einfrieren vom Vermögen bedeutender Menschenrechtsverteidiger_innen und ihrer Familien. Weitere Anklagen und Gefängnisstrafen von bis zu 25 Jahren könnten folgen.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

18.08.2016

Urgent Action: Erneute Haftverlängerung von Dr. Ahmed Abdullah

Ägyptische Behörden haben das Gesuch des Menschenrechtsverteidigers Dr. Ahmed Abdullah gegen eine erneute Verlängerung der Haft um 45 Tage abgelehnt. Mina Thabet, der zeitgleich festgenommen wurde, ist inzwischen gegen Kaution frei, die Anklage bleibt jedoch bestehen. Die Anschuldigungen gegen beide Männer sind erfunden und ein Resultat ihrer Menschenrechtsarbeit.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

05.08.2016

Urgent Action: Folter durch Gefängniswärter*innen

Islam Khalil, der für 122 Tage Opfer staatlichen Verschwindenlassens wurde, ist während der Haft gefoltert und in Einzelhaft gehalten wurden, nachdem er sich für bessere Haftbedingungen eingesetzt hatte. Während seiner Haft ist Islam Khalil in Hungerstreik getreten durch den er gesundheitliche Schäden erlitten hat. Der Besuch eines Doktors wird ihm jedoch verwehrt.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

17.07.2016

Newsletter Juni-Juli

Neuer Newsletter mit Informationen über aktuelle Aktionen von amnesty international und die Menschenrechtslage in Ägypten online.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

14.07.2016

Veröffentlichung: Verschwindenlassen in Ägypten

Heute hat Amnesty International den Bericht "Egypt: Officially you do not exist: Disappeared and tortured in the name of counter terrorism" veröffentlicht. Hierin dokumentiert Amnesty International, wie staatliche Sicherheitsdienste seit Mitte 2013 Hunderte Menschen ohne rechtliche Grundlage festgenommen haben und für Tage oder auch Monate "verschwinden" ließen.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

12.07.2016

URGENT ACTION: Die akute Bedrohung von Menschenrechtsverteidiger_innen stoppen!

Am 17. Juli entscheidet sich inwiefern das „Einfrieren“ der Vermögen von fünf führenden Menschenrechtsverteidiger_innen, deren Familien, NGOs und Mitarbeiter_innen rechtens war. Die Fälle sind Teil einer Reihe von Anzeigen im Zuge des Paragraphen 173 (2011), welcher sich auf vermeintliche Finanzierungen aus dem Ausland bezieht. Im Falle einer Bekräftigung der Urteile, erwarten die Menschenrechtsverteidiger_innen womöglich lebenslange Haftstrafen.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

19.06.2016

URGANT ACTION: Menschenrechtsverteidiger_innen in Gefahr

Das scharfe Vorgehen der ägyptischen Regierung gegenüber Menschenrechtsorganisationen und –verteidiger_innen geht weiter: Am 15. Juni wurde das Vermögen des Al-Andalus Instituts für Toleranz und Anti-Gewalt Studien sowie dessen Direktors Ahmed Samih eingefroren.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

15.06.2016

URGANT ACTION: Haftanordnung für Menschenrechtsverteidiger verlängert

Die Menschenrechtsverteidiger Dr. Ahmed Abdullah und Mina Thabet bleiben auf Grund eines Gerichtsbeschlusses vom 5. Juni 2016 weiterhin in Haft. Amnesty International sieht die beiden als politische Gefangene, die allein wegen ihrer Arbeit bei der Menschenrechtsorganisation „Ägyptsche Kommission für Rechte und Freiheiten“ (ECRF) im Gefängnis sind.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

5.06.2016

Newsletter Mai 2016

Informationen über aktuelle Aktionen und Informationen zur Menschenrechtslage in Ägypten gewünscht? Hier findet ihr den aktuellen Newsletter der Amnesty International Kogruppe.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

25.05.2016

Trotz Lieferstopp: 12 EU-Staaten liefern Waffen nach Ägypten

Nachdem ägyptische Sicherheitskräfte im August 2013 Hunderte Demonstranten getötet hatten, erließ die Europäische Union einen grundsätzlichen Lieferstopp für Waffen und Munition nach Ägypten.12 EU-Staaten ignorieren diesen Lieferstopp allerdings weiterhin – darunter auch Deutschland.

Weiterlesen...

Mahmoud Abu Zeid, genannt Shawkan | Foto: Freedom for Shawkan Campaign

07.04.2016

Urgent Action: Konstruierte Anklagen gegen Fotojournalisten

Am 26. März nannte ein ägyptisches Gericht die genauen Anklagepunkte gegen den Fotojournalisten Mahmoud Abu Zeid, auch bekannt als "Shawkan". Der Richter verschob anschließend die Fortsetzung des Verfahrens auf Antrag der Verteidigung auf den 23. April. Gegen Shawkan sind im Zusammenhang mit seiner journalistischen Arbeit konstruierte Anklagen erhoben worden. Er ist ein gewaltloser politischer Gefangener. Bei einem Schuldspruch könnte ihm die Todesstrafe drohen.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

17.01.2016

Vor #Jan25 verstärkte Verfolgung von Menschenrechtlern

Am 25. Januar jährt sich die Revolution in Ägypten zum fünften Mal. Die Sicherheitskräfte bereiten sich auf den Gedenktag vor, indem sie zurzeit massiv gegen Menschenrechtler, Aktivisten und Oppositionelle vorgehen. Wir kommen kaum hinterher, unsere Urgent-Action-Seite upzudaten. Wenn ihr euch für gewaltfreie politische Aktivisten in Ägypten einsetzen möchtet, werft bitte regelmäßig einen Blick auf unsere Eilaktionen und Petitionen.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

02.01.2016

Eilaktion: Arzt und Aktivist zu zwei Jahren Haft verurteilt

Ahmed Said ist Arzt und lebt in Deutschland. Nachdem er in ‪Ägypten‬ an einer Mahnwache teilnahm, wurde er verhaftet, gefoltert und in einem unfairen Verfahren zu zwei Jahren Haft verurteilt. Fordert die sofortige Freilassung von Said und vier weiteren Angeklagten!

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

02.1.2016

Newsletter Dezember 2015

In der neuen Ausgabe unseres Newsletters findet ihr aktuelle Eilaktionen und Informationen über die Arbeit von Amnesty in Ägypten. Außerdem unsere persönliche Medienschau zum Thema "Menschenrechte in Ägypten" im Dezember.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

08.12.2015

Eilaktion für Journalisten

Der Journalist Ismail Alexandrani wurde am 29. November in Ägypten am Flughafen Hurghada festgenommen. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine 15-tägige Untersuchungshaft an ohne ihm eine konkrete Straftat anzulasten. Ihm wird die "Verbreitung falscher Nachrichten und Gerüchte" sowie Zugehörigkeit zu einer "terroristischen Gruppe" vorgeworfen. Fordert den Staatsanwalt auf, ihn umgehend freizulassen, da er offenbar nur deshalb in Haft ist, weil er friedlich von seinem Recht auf Meinungsfreiheit Gebrauch gemacht hat:

http://www.amnesty.de/urgent-action/ua-275-2015/journalist-festgenommen

Weiterlesen...

Mahmoud Hussein freilassen! | Foto: Tarek Tito

13.11.2015

Fast 145.000 Unterschriften für Mahmoud Hussein

Beinahe 145.000 Menschen haben eine Amnesty-Petition unterschrieben und die Freilassung von Mahmoud Hussein gefordert. Seit Januar 2014 sitzt der Student in Ägypten hinter Gittern. Die Sicherheitskräfte verhafteten den damals 18-Jährigen, weil er ein T-Shirt mit der Aufschrift „Nation ohne Folter“ und einen Schal mit dem Logo der „Revolution des 25. Januar“ getragen hatte. Nun werden die Unterschriften der Staatsanwaltschaft in Ägypten übergeben – rechtzeitig vor Mahmouds nächstem Gerichtstermin am 16. November.

Weiterlesen...

Azza Soliman | Amnesty International

04.11.2015

Augenzeuginnen freigesprochen

Azza Soliman und 16 weitere Augenzeug_innen der Tötung der 32-jährigen Shaimaa Al-Sabbagh wurden am 24. Oktober vor dem Berufungsgericht in Qasr al-Nil freigesprochen. Sie waren wegen "Teilnahme an illegalen Protesten" und der "Störung der öffentlichen Ordnung" auf Grundlage des repressiven Demonstrationsgesetzes angeklagt worden.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

08.12.2015

Newsletter November 2015

In der neuen Ausgabe unseres Newsletters findet ihr aktuelle Eilaktionen und Informationen über die Arbeit von Amnesty in Ägypten. Außerdem unsere persönliche Medienschau zum Thema "Menschenrechte in Ägypten" im November.

Weiterlesen...

Mahmoud Abu Zeid, genannt Shawkan | Foto: Freedom for Shawkan Campaign

04.10.2015

Eilaktion: Verfahren gegen Shawkan beginnt am 12.12

Das Verfahren gegen den Fotojournalisten Mahmoud Abu Zeid, auch bekannt als "Shawkan", soll am 12. Dezember beginnen. Der Gesundheitszustand des Fotojournalisten verschlechtert sich zunehmend, da er an Hepatitis C leidet und ihm der Zugang zu Medikamenten verweigert wird. Daher fordert Amnesty die ägyptischen Behörden auf, Mahmoud Abu Zeid freizulassen und ihm bis dahin die notwendige medizinische Versorung zu gewähren

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

04.10.2015

Newsletter September 2015

In der neuen Ausgabe unseres Newsletters findet ihr aktuelle Eilaktionen und Informationen über die Arbeit von Amnesty in Ägypten. Außerdem unsere persönliche Medienschau zum Thema "Menschenrechte in Ägypten" im September.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

04.09.2015

Eilaktion für Esraa El-Taweel

Am 1.6. verschleppten Polizisten die Studentin und Fotojournalistin Esraa El-Taweel (23) zusammen mit zwei Freunden. Zunächst inoffiziell verschleppt, ist die junge Frau inzwischen im Gefängnis wieder aufgetaucht. Wegen einer Rückenverletzung benötigt Esraa El-Taweel dringend Physiotherapie, sonst besteht die Gefahr, dass sie nie wieder laufen kann.

Weiterlesen...

Mahmoud Hussein | Foto: Tarek Tito

01.09.2015

Eilaktion update: Mahmoud Hussein noch immer in Haft

Seit inzwischen 18 Monaten sitzt der 19-jährige Student Mahmoud Hussein ohne Anklage im Gefängnis in Ägypten – nur weil er ein T-Shirt trug, das ein Land ohne Folter forderte. Am 26. August musste Hussein erneut vor Gericht erscheinen. Erst zwei Tage zuvor hatte man seine Haft zum wiederholten Mal für 45 Tage verlängert.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

29.08.2015

Al-Jazeera-Urteil: Schwarzer Tag für die Justiz in Ägypten

Drei Jahre sollen Mohamed Fahmy und Baher Mohamed hinter Gitter – so lautet das Urteil im neu aufgerollten Verfahren gegen die Journalisten, die für das englischsprachige Programm des TV-Senders Al-Jazeera aus Ägypten berichten wollten. Das Urteil läute der Meinungsfreiheit in Ägypten die Totenglocken, kommentiert Amnesty. „Die Vorwürfe gegen Mohamed Fahmy, Peter Greste und Baher Mohamed waren von Anfang an aus der Luft gegriffen und politisch motiviert. Die drei hätten gar nicht erst verhaftet und angeklagt werden dürfen“, so Philip Luther, Leiter des Bereichs Nahost und Nordafrika bei Amnesty.

Weiterlesen...

Mahmoud Abu Zeid, genannt Shawkan | Foto: Freedom for Shawkan Campaign

26.08.2015

Eilaktion: Fall des Fotojournalisten Shawkan an Strafgericht verwiesen

Der Fall des Fotojournalisten Mahmoud Abu Zeid, auch bekannt als Shawkan, wurde am 11. August 2015 an ein Strafgericht verwiesen. Der Gesundheitszustand des Fotojournalisten verschlechtert sich zunehmend, da er an Hepatitis C leidet und ihm der Zugang zu Medikamenten verweigert wird. Aus diesem Anlass fordert Amnesty in einer Urgent Action die ägyptischen Behörden auf, Mahmoud Abu Zeid freizulassen und ihm bis zu seiner Freilassung die notwendige medizinische Versorung zu gewähren

Weiterlesen...

Mahmoud Hussein | Foto: Tarek Tito

16.07.2015

Eilaktion: Mahmoud Hussein im Gefängnis geschlagen

Seit anderthalb Jahren sitzt der 19jährige Mahmoud Hussein ohne Anklage im Gefängnis in Ägypten – nur weil er ein T-Shirt trug, das ein Land ohne Folter forderte. Wie weit Ägypten von diesem Wunsch entfernt ist, hat der Aktivist am 14. Juli 2015 selbst feststellen müssen, sogar zum wiederholten Mal: Gefängniswachen verprügelten und misshandelten Mahmoud. Aus diesem Anlass fordert Amnesty in einer Urgent Action die ägyptischen Behörden auf, Mahmoud Hussein vor Misshandlung zu schützen und sofort freizulassen.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

15.08.2015

Newsletter Juli 2015

In der neuen Ausgabe unseres Newsletters findet ihr aktuelle Eilaktionen und Informationen über die Arbeit von Amnesty in Ägypten. Außerdem unsere persönliche Medienschau zum Thema "Menschenrechte in Ägypten" im Juli.

Weiterlesen...

Mahienour El-Masry | Foto von Lilian Wagdy (DSC_5231  Uploaded by The Egyptian Liberal) via Wikimedia Commons

16.06.2015

Neue Eilaktion: Mahienour, Youssef und Loay freilassen!

Die Menschenrechtsanwältin Mahienour El-Massry, der Journalist Youssef Shaaban und der politische Aktivist Loay El-Kahwagy wurden am 31. Mai von dem Berufungsgericht für Ordnungswidrigkeiten im Bezirk El-Raml in Alexandria zu Haftstrafen von je 15 Monaten verurteilt.

Weiterlesen...

Generation Jail Cover

30.06.2015

Generation Jail – neuer Bericht von Amnesty

Die Regierung Al-Sisi geht unerbittlich gegen junge Aktivisten und Menschenrechtsverteidiger vor. Seit Einführung des restriktiven Demonstrationsgesetzes im November 2013 reicht bereits die Teilnahme an einer friedlichen Protestveranstaltung, um für Monate oder sogar Jahre hinter Gittern zu lassen.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

01.06.2015

Al-Sisi in Deutschland: Offener Brief von Amnesty an Kanzlerin Merkel

"Durch jahrelange Straffreiheit haben ägyptische Sicherheitskräfte faktisch grünes Licht für Folter und Misshandlung", erklärt Selmin Çalışkan, Generalsekretärin von Amnesty International in Deutschland.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

26.05.2015

Urgent Action für angeklagte Zeug_Innen

Am 25. Januar erschoss die Polizei in Kairo die Aktivistin Shaimaa Al-Sabbagh auf einer friedlichen Demonstration. 17 Zeug_innen sagten im Prozess um den Tod Al-Sabbaghs aus, darunter unter anderem die bekannte Frauenrechtlerin Azza Soliman. Kurz nach ihrer Zeugenaussage fanden sich alle 17 Personen auf der Anklagebank wieder: Ihnen wird die Teilnahme an einer unerlaubten Demonstration vorgeworfen. Bis zu fünf Jahre Haft drohen ihnen.

Weiterlesen...

Mahienour El-Masry | Foto von Lilian Wagdy (DSC_5231  Uploaded by The Egyptian Liberal) via Wikimedia Commons

17.05.2015

Eilaktion: Menschrechtsanwältin, Journalist und Aktivist freilassen!

Am 11. Mai hat ein ägyptisches Gericht Untersuchungshaft für die Menschrechtsanwältin Mahienour El-Masry, den Journalisten Youssef Shaaban und den Aktivisten Loay El-Kahwagy angeordnet. Das Urteil soll am 31. Mai gesprochen werden. Für ihre Teilnahme an einer Demonstration waren die drei Aktivisten im Februar zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt worden und waren in Berufung gegangen.

Weiterlesen...

Mohamed Morsi | Foto von Wilson Dias/ABr (Agência Brasil) via Wikimedia Commons

16.05.2015

Todesurteil für Mohamed Mursi und 105 weitere Angeklagte

In einem hochgradig unfairen Verfahren wurde Mohamed Mursi heute von einem ägyptischen Gericht zum Tode verurteilt. Das Urteil muss noch vom Mufti bestätigt werden.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

08.05.2015

Neuer Newsletter: Monatsrückblick April 2015

In der neuen Ausgabe unseres Newsletters: Aktuelle Eilaktionen und Informationen über die Arbeit von Amnesty in Ägypten. Außerdem unsere persönliche Medienschau zum Thema "Menschenrechte in Ägypten" im April.

Weiterlesen...

Proteste für FreeAJStaff © Amnesty International

03.05.2015

Gefährlicher Job: Journalist_in in Ägypten

Heute ist der Internationale Tag der Pressefreiheit. Ein guter Anlass, um den Blick nach Ägypten zu wenden.

Die Arbeit für Journalisten in Ägypten wird immer gefährlicher. Das Regime geht massiv gegen kritische Medien vor, verhaftet Pressevertreter, schließt Fernsehsender und Radiostationen. Mindestens 18 Menschen sind derzeit in Ägypten in Haft, weil sie für die Medien arbeiten. Einige aktuelle Fälle:

Weiterlesen...

Mohamed Morsi | Foto von Wilson Dias/ABr (Agência Brasil) via Wikimedia Commons

22.04.2015

20 Jahre Haft für Ex-Präsident

Nach einem Schauprozess ist der ehemalige ägyptische Staatspräsident Mohamed Mursi zu 20 Jahren Haft verurteilt worden.

Weiterlesen...

v.l.: Menatalla Moustafa, Abrar Al-Anany und teacher Yousra Elkhateeb © privat

22.04.2015

Abrar Al-Anany, Menatalla Moustafa und Yousra Elkhateeb

Drei junge Frauen haben friedlich demonstriert – dafür sitzen sie in Ägypten im Gefängnis.

Weiterlesen...

Zurück zur Startseite